Liechtensteinklamm

Salzburger Land

Die einzigartige Liechtensteinklamm ist ca. 4 km und eine der tiefsten Schluchten in Europa. Sie ist imposant, spektakulär und beeindruckend – und das ist nur ein Auszug der Superlative, die auf dieses Naturwunder zutreffen.

Dank eines neuen Wanderwegs und einer Aussichtsplattform, die 2021 gebaut wurden, ist die Schlucht für Touristen und Besucher neu zugänglich. Der Weg schlängelt sich 1,5 km durch die Schlucht und bietet Wanderern einen atemberaubenden Blick auf den darunter liegenden Fluss. Die Aussichtsplattform bietet eine noch bessere Aussicht und macht es den Besuchern leicht, die Schönheit dieses Naturwunders zu genießen.

Die Schlucht ist bekannt für ihre dramatischen Klippen, die sich bis zu 400 Meter (1.312 Fuß) erheben.

Eine neue Hängebrücke in der Liechtensteinklamm bietet einen atemberaubenden Blick auf den Fluss und die umliegende Landschaft, während ein neues Besucherzentrum Informationen über die Schlucht und ihre Geschichte bietet.

Tarife und Eintrittspreise für die Liechtensteinklamm 2022

Die Liechtensteinklamm ist von Mitte Mai bis Oktober für Wanderer geöffnet.

Tagesticket 2022Preis
Erwachsene11,00 € mit Gästekarte 10,00 €
Kinder und Jugendliche  6,00 € mit Gästekarte 5,00 €
Sonder-Tickets – GruppenTarif
Erwachsene Gruppen10,00 €
Kinder und Jugendliche Gruppen  5,00 €

6. Juni – 30. Sept. 2022:
täglich von 9:00 – 18:00 Uhr geöffnet

1. Okt. – 31. Okt. 2022 
täglich von 9:00 – 16:00 Uhr geöffnet

Entstehung der Liechtensteinklamm

Die Liechtensteinklamm im Salzburger Land ist durch einen unterirdischen Seitenarm der Salzach entstanden. Seit Tausenden von Jahren fließt Wasser unter der Erde und hat eine spektakuläre Schlucht geformt.

Die Felsformationen sind ein unvergesslicher Anblick und der Fluss ist auch heute noch sehr mächtig. Besucher können einen Spaziergang durch die Schlucht unternehmen, der sicherlich ein unvergessliches Erlebnis sein wird.

Die Klamm ist für:

  • Erwachsene,
  • Kinder und Jugendliche.
  • Hunde sind nicht erlaubt.

Wieviele Stufen hat die Liechtensteinklamm?

Auf dem ganzen Weg legt man 444 Stufen und ca. 80 Höhenmeter zurück.

Neu und ein weiteres Highlight in der Klamm ist auch die „Helix“ Wendeltreppe. Diese ragt bis zu 30 m in die Tiefe.

Die weltbekannte Schlucht

Mit ihren bis zu 300 m hohen Felswänden gilt die Liechtensteinklamm als eine der tiefsten Wildwasserschluchten in den Alpen. Sie ist ca. 4 km lang, für die Besucher ist davon lediglich eine Strecke von etwa 1 km begehbar. In mehreren Jahrtausenden erschuf das Wasser des Großarlbaches diese Naturschönheit durch Tiefenerosion – so lautet die wissenschaftliche Definition der Entstehungsgeschichte.

Eine von den Einheimischen gerne erzählte Sage liefert jedoch eine weitere Erklärung. So soll ein Schmied einen Handel mit dem Teufel abgeschlossen haben. Er bot dem Herrn der Unterwelt seine Tochter an, wenn dieser ihm dafür die Gaststeiner Heilquellen in die Nähe seines Hauses bringen würde. Als Bedingung verlangte er jedoch, dass die Arbeit bis zum ersten Krähen des Hahns erledigt, sein müssten. Der Teufel begann mit der Arbeit – rechnete jedoch nicht mit der listigen Frau des Schmiedes. Diese hatte von dem Pakt erfahren und beschloss, der Gier ihres Mannes ein Ende zu setzen. Sie tauchte den Hahn in den Brunnentrog und dieser begann daraufhin protestierend zu krähen – weit vor Tagesanbruch. Als der Teufel dies hörte, schleuderte er wutentbrannt die Quellen in die Tiefen der Liechtensteinklamm.

Abenteuer mit Kindern

Wenn Ihr das Abenteuer sucht und Eure Kinder mitnehmen möchtet, ist die Liechtensteinklamm im Salzburger Land genau das Richtige für Euch. Diese Schlucht ist ein beliebter Ort für Wanderer und Kletterer und perfekt für Familien mit Kindern.

So kam die Liechtensteinklamm zu ihrem Namen

Bereits 1875 begannen einige Mitglieder des Pongauer Alpenvereins mit der mühevollen Erschließung der Schlucht. Als jedoch Ihre finanziellen Mittel aufgebraucht waren, wandten Sie sich an den Fürsten Johann II. von Liechtenstein. Dieser half Ihnen mit einer Spende von 600 Gulden und die angefangenen Arbeiten konnten im Jahr 1876 beendet werden.

So entstanden die ersten Stege und Brücken in der Klamm, die den Menschen eine Besichtigung der faszinierenden Naturschönheit ermöglichten. Zu Ehren des großzügigen Spenders erhielt die Schlucht im Anschluss den offiziellen Namen Liechtensteinklamm.

Die Chalets im Chaletdorf
BERGHERZ in Sankt Johann

Chaletdorf BERGHERZ – Urlaub in Österreich wie im Bilderbuch − den erlebt Ihr in unseren 11 Luxus- Chalets mit eigenem BIO-Badesee. Angesiedelt in einer der schönsten Urlaubsregionen Österreichs, findet Ihr im Pongau im Salzburger Land die Erholung vom Alltag, die Ihr braucht, um neue Kraft zu tanken. Das  Alpendorf in Sankt Johann steht Euch mit seinen Chalets dafür das ganze Jahr zur Verfügung und freut sich schon auf Euch!

Leckeres Bergfrühstück

Startet gemütlich in den Tag und lasst Euch ein gesundes Bergfrühstück direkt im Chalet servieren.

Erwachsene 17,00 EUR
Kinder 8,00 EUR

Alle unsere Chalets sind ausgestattet mit:

  • Privater SPA-Bereich mit Sauna
  • Komfortable und exklusive Infinity-Betten
  • Outdoor-Whirlpool geschützt vor dem Chalet
  • Wohnzimmer und Schlafzimmer mit HD-TV
  • Gemütlicher Kamin inkl. Brennholz
  • W-LAN auf Wunsch

11 Luxus-Chalets
direkt an der Skipiste

Wandern im
Salzburger Land

Chalets mit
eigenem Badesee

Chalets mit Sauna
und Whirlpool