WINTERFREUDEN IM LUXUS-CHALET – DAS ALMDORF MIT HERZ & TRADITION FÜR DIE PERFEKTE AUSZEIT ZU ZWEIT ODER MIT DER GANZEN FAMILIE.

Wanderung zum Hochgründeck (1827m) in Sankt Johann im Pongau

Das Hochgründeck ist einer der höchsten bewaldeten Berge Europas und zählt zu den schönsten Aussichtsbergen Österreichs. Es ist ein Wanderziel für die ganze Familie und auf gut befestigten Wegen von den vier Orten Sankt Johann im Pongau, Bischofshofen, Hüttau und Wagrain aus in 1 bis 3 Stunden bequem zu erreichen
Die Wanderung beginnt direkt hinter dem Waldschwimmbad in Sankt Johann im Pongau. Entlang des Arzenbachgraben geht es bis zum Bauernhof „Zacherlegg“. Von hier weg geht ein ebener Fahrweg rechts und weiter an der linken Seite eines Feldes bis zur Bergstation des Schleppliftes von Sankt Johann im Pongau. Von hier aus geht leicht links weg ein Weg in den Wald. Nach der Überquerung zweier Gräben gelangt man auf einen etwas breiteren Fahrweg und folgen diesem teilweise sehr steilen Weg über eine mit Lärchen übersähte Wiese bis zum Güterweg der zur Hahnbaumalm führt.

Mit Blick auf Sankt Johann im Pongau weiter zum Hochgründeck

Anfänglich wandert man in südlicher Richtung bergan ehe der Weg sehr bald Richtung Westen dreht. Hier folgt man den Wegmarkierungen zum Hochgründeck auf einem breiten Rad- und Wanderweg und erreicht über freie Almflächen eine lange Waldpassage. Zuerst noch bergan, dann abwechselnd bergauf und bergab, durchquert man den Waldrücken. Nach einer guten Stunde Gehzeit erreicht man einen Schranken. Noch kurz vor dem Schranken zweigt der Wanderweg zum Hochgründeck auf der linken Seite ab. Von nun an wird die Wanderung immer steiler und steiler. Nachdem man drei Mal eine Forststraße gequert hat gelangt man in einem ausgeweiteten Rechtsbogen zum Heinrich Kiener Haus (1.800 m). Weiter geht die Wanderung, vorbei an der hölzernen Vinzenz Friedenskirche bis zum Gipfelkreuz des Hochgründecks (1.827 m). Als Belohnung für den langen Marsch wird man hier bei schönem Wetter mit einer kaum vergleichbaren Aussicht auf rund 300 Gipfel (Hochkönig, Tennengebirge, Dachstein, Niedere und Hohe Tauern, Kitzbühler Alpen und Dientner Schieferberge) belohnt. Das Salzachtal mit Sankt Johann im Pongau liegt einem hier sozusagen zu Füßen. Auf dem Rückweg darf eine ausgedehnte Rast beim Heinrich Kiener Haus nicht fehlen. Von schmackhaften Suppen bis hin zur typischen Brettljausn und Süßspeisen wird hier immer sehr schmackhaft aufgekocht. (Gehzeit ca. 3 bis 3,5 Stunden, 1.315 Höhenmeter)

Anreise nach Sankt Johann im Pongau zum Hochgründeck

Die Anreise vom Almdorf erfolgt mit dem PKW oder Bus bis zum Parkplatz des Waldschwimmbads in Sankt Johann im Pongau.