Hüttenwanderung vorbei am Geisterberg zur Maurachalm (1.620m)

Diese längere Familienwanderung startet direkt im Almdorf Sankt Johann. Los geht es zuerst entlang der Ober-Alpendorfstraße zum Hochplateau „Ötzmooshof“. Hier beginnt der familienfreundliche sogenannte Dachmannweg bis zur Kreistenalm.
Von der Kreistenalm geht’s schon Richtung Geisterberg. Rechts dem beschilderten Kniebeißer-Weg folgen bis man die bewirtschaftete Obergassalm erreicht. Die Namensgebung „Kniebeißer-Weg“ deutet auf eine steilere Passage hin in der die Knie sprichwörtlich zu beißen beginnen. Die Obergassalm lädt zu einer kleinen Rast bei herrlichem Ausblick Richtung Hochkönig sowie über weite Teile des Salzachtales ein.

Über den Geisterberg weiter Richtung Maurachalm

Frisch gestärkt geht es über die schön angelegten Wege des Geisterberg vorbei an der Buchauhütte zur Gernkogelalm mit dem malerischen Gernkogelsee. Von hier folgt man dem weitläufigen Weg über saftige Almwiesen um die bewaldete Kuppe des Gernkogels herum. Über einen weiten Sattel hinweg, vorbei am Hirschkogelsee, geht es Richtung Sonntagskogel. (ein ca. 20 minutiger Anstieg über den Grat ermöglicht ein Gipfelerlebnis am Sonntagskogel 1.819m) Zurück am selben Weg, kurz vor dem Sonntagskogel-Gipfelpfad führt ein Weg Richtung Maurachalm.

Unbeschwert und Frei zurück Richtung Geisterberg

Die Maurachalm zählt zu den urigsten herkömmlich bewirtschafteten Almen des Landes. Hier wird sehr gerne musiziert, gesungen und gelacht. Neben vielen hausgemachten Schmankerl sind die original Salzburger Bauernkrapfen hier oben ein „muss“. Zurück nehmen Sie den gleichen Weg oder den Rundweg um den Grindkogel. Talwärts bietet sich vom Geisterberg an die Fahrt mit der Geisterberg – Gondelbahn an. (Gehzeit 4 bis 5 Stunden, 545 Höhenmeter, wer die Gehzeit abkürzen möchte, kann mit der Alpendorf Gondelbahn direkt bis zum Geisterberg gondeln)

Anreise zur Maurachalm

Diese Wanderung startet direkt vor der Chalet -Türe der Almdorf Sankt Johann Chalets.